Die COVID-19-Krise spitzt sich sowohl in gesundheitlicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht zu. Der Bundesrat und die Kantone müssen eine rasche Ausweitung des Virus verhindern, damit die beschränkten Kapazitäten des Gesundheitswesens nicht überlastet werden. Alle erkrankten Menschen sollen in Würde behandelt und gepflegt werden können.

Das wirksamste Mittel ist der Faktor Zeit:

Nicht nur Bund und Kantone müssen rasch handeln. Es braucht die Unterstützung von uns allen.

Du willst auch aktiv werden?

  • Hier findest du lokale Gruppen, die anderen Menschen helfen und zum Beispiel die Kinderbetreuung übernehmen.
  • Wir arbeiten gemeinsam an einem kurz- und langfristigen Programm zum Schutz vor Entlassungen und Firmenkonkursen. Hier findest du erste Vorschläge. Du hast auch Ideen? Melde dich per Mail an: input@gruene.ch
  • Unterschreibe die Petition – Corona-Krise: #TooManyToFail – kleine Unternehmen und Selbständige stützen!

Forderungen der GRÜNEN

Weitere Informationen zum Thema findest du hier:

  • Visualisierungen der Konzepte «Social Distancing» & «#FlattenTheCurve»
  • Überparteiliche Medienmitteilung, 16. März 2020: Eine*r für alle – alle für eine*n
  • Medienmitteilung, 13. März 2020: Corona-Krise: Der Bundesrat muss Massnahmen zur Vermeidung von Arbeitslosigkeit und Firmenkonkursen beschliessen
  • O-Ton, 11. März 2020: Corona-Krise: GRÜNE unterstützen Massnahmen des Bundes und fordern nachhaltige Stützung des Arbeitsmarkts
  • Hier findest du alle aktuellen Informationen (Situation in der Schweiz und International, Massnahmen, Empfehlungen, etc.) des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zum Coronavirus.